Nachrichten aus Altena

Fahrzeugeinbrüche in Pragpaul

Altena (ots) - In gleich vier Fahrzeuge brachen Unbekannte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Bereich Pragpaul ein. In Hermann-Voß-Straße traf es einen Opel Corsa, Einen Mazda 2 und einen Ford Transit. Am Opel sowie am Kleintransporter schlugen sie dazu Scheiben ein. Am Mazda waren keine Einbruchspuren erkennbar. An der Harkortstraße traf in derselben Nacht einen Seat Leon, der offenbar unverschlossen war. Die Täter erbeuteten Schmuck, Münzgeld sowie ein Navigationsgerät. Täterhinweise nimmt die Polizeiwache Altena unter 92352/9199-0 entgegen. (schl) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus

Altena (ots) - Unbekannte versuchten zwischen Dienstagnachmittag, 16:30 Uhr und Mittwochmorgen, 11:00 Uhr in ein Bestattungsinstitut in der Lennestraße einzubrechen. Die Täter hebelten dazu mehrfach an der Eingangstür und beschädigten diese dadurch. Sie gelangten in der Folge aber nicht ins Innere. (schl) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Seitenscheibe von Dacia eingeschlagen

Altena (ots) - Ein Dacia Sondero, der zwischen Sonntagnachmittag, 13:30 Uhr und Montagmorgen, 09:40 Uhr in der Nordstraße geparkt stand, wurde durch einen bislang unbekannten Tatverdächtigen beschädigt. Der Täter schlug die Scheibe auf der Beifahrerseite des Fahrzeugs ein. Aus dem Fahrzeuginnenraum wurde nach derzeitigem Kenntnisstand nichts entwendet. (schl) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Versuchter Kellereinbruch

Altena (ots) - In der Zeit von Dienstag, 12:00 Uhr, bis Donnerstag 11:30 Uhr, versuchten unbekannten Täter die Kellertür eines Einfamilienhauses aufzuhebeln. Dies misslang jedoch. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Wohnungseinbrüche/ Streit mit Sicherheitsdienst und Widerstand

Altena (ots) - Am Wochenende gab es mehrere Wohnungseinbrüche in Altena: In der Nacht zum Sonntag, zwischen 23.30 und 1.30 Uhr, sind Unbekannte über eine Terrassentür in eine Wohnung an der Lüdenscheider Straße eingedrungen. Es wurden keine Wertgegenstände gestohlen. Am Samstag zwischen 11.15 und 16.45 Uhr hebelten Unbekannte eine Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses an der Blumenstraße auf und durchwühlten die Wohnung. Zur möglichen Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen verschafften sich Unbekannte über einen Wintergarten Zugang zu einer Wohnung am Grennigloher Weg. Die Eindringlinge durchsuchten Keller und Wohnung. Auch hier können zur möglichen Beute noch keine Angaben gemacht werden. Am frühen Sonntagmorgen geriet ein 34-jähriger Besucher des Sommerfestes der Altenaer Schützengesellschaft am Langen Kamp mit dem Sicherheitsdienst aneinander. Der 34-Jährige wollte kurz nach dem Ende der Veranstaltung zurück auf das Festgelände. Der Sicherheitsdienst verwehrte das und erteilte einen Platzverweis. Die Polizei griff ein. Der Bruder des 34-Jährigen, der eigentlich nur vermitteln wollte, wurde kurzzeitig festgehalten und zur Wache gebracht, dort ab wieder laufen gelassen. Der 34-Jährige hingegen ließ seine Wut an Polizeibeamten aus, die er mehrfach als "Scheiß Bullen" anschrie und versuchte, andere Passanten aufzustacheln. Als Polizeibeamte den 34-Jährigen zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam nehmen wollten, leistete er Widerstand, schlug um sich und stieß die Polizeibeamten weg. Die überwältigten ihn und brachten ihn gefesselt zur Wache. Ein Polizeibeamter wurde verletzt und war nicht mehr dienstfähig. Im Vorbeigehen an einer am Rand des Festes stehenden Gruppe bemerkten Polizeibeamte am Freitag gegen 20.50 Uhr starken Cannabis-Geruch. Ein 18-jähriger händigte auf Befragen der Polizeibeamten Cannabis-Mühle und Feinwaage aus, ein 16-jähriger übergab einen Crusher. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung 2022

Altena (ots) - 1. Messstelle Ort Altena, Hemecker Weg Zeit 15.06.2022, 07:15 Uhr bis 10:40 Uhr Art der Messung: Radar 0 ESO 1 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 789 Verwarngeldbereich 33 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 6 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 59 km/h 30 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen 2x Durchfahrtverbot Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Schwerer Raub auf Tankstelle

Altena (ots) - Am Montagabend wurde die Tankstelle an der Bahnhofstraße überfallen. Zwei unbekannte Männer betraten um 22.49 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle. Einer der beiden Männer ging sofort auf eine 27-jährige Mitarbeiterin zu, die gerade Ware einräumte. Er verpasste ihr einen so festen Schlag ins Gesicht, dass ihre Brille auf den Boden flog. Der zweite Täter ging mit einem Messer in der Hand auf die 24-jährige Kollegin zu. Sie musste die Kasse öffnen. Der Täter griff Münzen und Scheine heraus und stopfte sie in seine Jackentasche. Nach ein oder zwei Minuten verließen die beiden Männer die Tankstelle. Die 27-jährige Mitarbeiterin wurde vom Rettungsdienst versorgt. Eine Nahbereichsfahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Die Täter sind beide etwa 17 bis 20 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß. Sie sprachen beide fließend und ohne Akzent Deutsch. Der Räuber an der Kasse trug eine schwarze Kappe, eine blaue medizinische Gesichtsmaske, eine schwarze Jacke mit Reißverschluss, eine dunkelgraue bis schwarze, verwaschene Jeanshose, weiße Turnschuhe und eine silberne Armbanduhr am linken Handgelenk. Er hat dunkle Augen. Der Komplize, der der Mitarbeiterin einen Schlag versetzte, trug einen schwarzen Kapuzenpullover. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 9199-0. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Mann umgestoßen und verletzt/ Pkw besprüht

Altena (ots) - Drei unbekannte Jugendliche haben am Freitag gegen 22.30 Uhr am Markaner einen stark alkoholisierten 37-jährigen Mann geschubst. Das Opfer stürzte auf den Kopf. Zeugen beobachteten die etwa 17- bis 18-Jährigen. Sie seien dunkel gekleidet gewesen. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten ins Krankenhaus. Eine Nahbereichsfahndung der Polizei verlief ohne Ergebnis. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet um Hinweise unter Telefon 9199-0. In der Nacht zum Samstag wurde an der Lenneuferstraße ein grauer Mercedes mit roter Farbe besprüht. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2