Nachrichten aus Meine

Diebstahl und Diebstahlsversuche im Papenteich

Meine (ots) - Heute Nacht kam es zwischen 01:30 bis 02:45 Uhr zu einem Diebstahl aus einem Gartenhaus sowie zu zwei Diebstahlsversuchen im Bereich der Straßen Ohreweg und Ortholzweg in Meine. Aufmerksam Anwohner bemerkten in der Nacht laute Geräusche und verständigten daraufhin die Polizei. Diese konnte bei ihrem Eintreffen jedoch keine verdächtigen Personen oder Fahrzeuge feststellen. Am heutigen Morgen wurde dann der Diebstahl eines roten Fahrrades der Marke Wildcard mit roter Satteltasche, eines Bohrhammers und einer Säbelsäge jeweils von der Marke Bosch bemerkt und bei der Polizei Meine angezeigt. Bei den Tätern soll es sich augenscheinlich um zwei Männer gehandelt haben. Zeugen oder Hinweisgeber die in der Nacht verdächtige Fahrzeuge und/oder Personen beobachtet haben oder andere sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen oder den Tätern machen können, melden sich bitte bei der Polizei in Meine unter 05304 91230 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Gifhorn Pressestelle Marie-Charlott Seffer Telefon: 05371 980-104 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Zeugen nach Brandstiftung beim gastierenden Zirkus gesucht

Meine (ots) - Zu einer Brandstiftung kam es bereits am Dienstagabend gegen 22:38 Uhr auf dem Schützenplatz in der Zellbergstraße/Ecke Am Zellberg in 38527 Meine. Hier steckte mindestens ein unbekannter Täter zwei, auf einem Auflieger befindliche, Heuballen in Brand. Durch das beherzte Eingreifen des geschädigten Zirkusbetreibers sowie der eingesetzten Kräfte, konnte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Heuballen verhindert werden. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zu einer vorsätzlichen Brandstiftung aufgenommen. Zeugen oder Hinweisgeber, die verdächtige Personen beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Gifhorn unter der Telefonnummer 05371 980 0. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Gifhorn Pressestelle Marie-Charlott Seffer Telefon: 05371 980-104 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unbekannte entsorgen unerlaubt Müll

Meine (ots) - Anfang des Monats kam es zu zwei unerlaubten Entsorgungen von Eternitplatten bei Ohnhorst und Rötgesbüttel. Etwa 15 dieser Platten und einen Wäscheständer entsorgten Unbekannte am Rande eines Feldweges südlich der Kreisstraße 64, östlich von Ohnhorst. Weitere Platten und anderer Müll wurde im Bereich "Klein Amerika" an einem Feldweg westlich der Bundesstraße 4, zwischen Rötgesbüttel und Meine entsorgt. Die Entsorgungen wurden am 02. Und 04. Juni an die Polizei gemeldet, ein Tatzusammenhang ist Teil der Ermittlungen. Zeugen und Hinweisgeber, die hierzu verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, melden sich bitte unter 05304 9123-0 bei der Polizei Meine. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Gifhorn Pressestelle Christoph Nowak Telefon: 05371/980-104 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Trickdiebstahl in Wohnung

Meinersen (ots) - Ende vergangener Woche klingelte es an der Tür einer 77-Jährigen. Eine Frau mit weißer Kleidung und einer Mund-Nasen-Bedeckung erklärte, sie sei Mitarbeiterin der Diakonie. Da die 77-Jährige tatsächlich von der örtlichen Diakonie-Station betreut wird, ließ sie die Frau hinein und schilderte ihre aktuellen Beschwerden. Die Unbekannte delegierte die ältere Frau ins Wohnzimmer und begann ein Gespräch. Nach einiger Zeit verabschiedete sie sich wieder. Am Folgetag wuchsen bei der 77-Jährigen Zweifel an der Richtigkeit und sie rief in der örtlichen Diakonie-Station an. Dort erhielt sie die Information, dass am Vortag keine Mitarbeiterin bei ihr gewesen sei. Bei der Anschließenden Kontrolle der Wertsachen in der Wohnung wurde das Fehlen von über 500 Euro Bargeld festgestellt. Die Ermittlungen in diesem Fall hat die Polizei Meinersen übernommen. Nach derzeitigen Ermittlungen ließ die Täterin die Wohnungstür einen Spalt offen, sodass ein Mittäter unbemerkt in die Wohnung gelangen und nach Wertsachen suchen konnte. Von solchen Trickdiebstählen in Wohnungen sind vorwiegend ältere Menschen betroffen. Die Varianten sind dabei vielfältig: Täterinnen und Täter täuschen Notlagen, offizielle Funktionen oder auch persönliche Beziehungen vor um in eine Wohnung zu gelangen. Die Tipps der Polizei: - Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung. Sie sind grundsätzlich nicht verpflichtet, jemanden unangemeldet einzulassen. - Schauen Sie sich die Person vor dem Öffnen der Tür genau an, zum Beispiel durch den Türspion oder das Fenster. Benutzen Sie die Türsprechanlage. - Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen den Dienstausweis. - Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde bzw. der Firma an, von der die angebliche Amtsperson bzw. mitarbeite Person kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. - Lassen Sie nur Handwerker ein, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Rufen Sie im Zweifel die Hausverwaltung an, ob alles seine Richtigkeit hat. - Lassen Sie sich auch bei angeblichen Notfällen, zum Beispiel einem Rohrbruch, nicht drängen. Fragen Sie im Zweifel bei den Stadtwerken, beim Gebäudemanagement oder bei Nachbarn telefonisch nach. Wichtig: Lassen Sie die Besucher währenddessen vor der verschlossenen Tür warten Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Gifhorn Pressestelle Christoph Nowak Telefon: 05371/980-104 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Überholmanöver führt zum Unfall

Meine/Rethen (ots) - Auf der L321, zwischen Meine und Rethen, kam es am Mittwochnachmittag zu einem Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines VW Polo wollte auf der Strecke gegen 14:15 Uhr einen vor ihr fahrenden VW Caddy in silberner Lackierung überholen. Als sie sich auf gleicher Höhe mit dem Caddy befand, scherte dieser nach ersten Ermittlungen nach links aus, ebenfalls um ein vorausfahrendes Fahrzeug zu überholen. Die Polofahrerin wich auf den Grünstreifen aus und kollidierte dort mit Steinen, sodass die Fahrzeugfront beschädigt wurde. Anschließend setzten die Fahrzeuge die Fahrt in Richtung Rethen fort. Dort hielt die Polofahrerin und verständigte die Polizei. Die Insassen des Caddys, nach Angaben der Geschädigten eine Fahrerin und ihr männlicher Beifahrer, hielten nicht. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizei Meine, unter 05304 9123-0, in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Gifhorn Pressestelle Christoph Nowak Telefon: 05371/980-104 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Vier Autos an Unfall beteiligt

Meine (ots) - Zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und drei verletzten Personen kam es am späten Donnerstagnachmittag bei Meine. Ein 44-Jähriger fuhr mit seinem Citroen Jumper auf der Bundesstraße 4 in südliche Richtung. Dabei bemerkte er nach ersten Ermittlungen einen Rückstau vor der Ortschaft Meine zu spät und fuhr gegen 17:15 Uhr auf einen stehenden VW Passat auf. Aufgrund der Wucht des Unfalls wurde der Passat auf einen davorstehenden VW Golf und dieser auf einen Audi A5 geschoben. Die Autos wurden dabei teils erheblich beschädigt, der Gesamtschaden wird auf etwa 16.500 Euro geschätzt. In dem Passat befanden sich zum Unfallzeitpunkt drei Insassen, die 45-jährige Fahrerin sowie eine 75-Jährige und ein 83-jähriger als Mitfahrer. Alle drei Personen wurden verletzt und mit verschiedenen Rettungswagen ins Krankenhaus Gifhorn gebracht. Der 44-Jährige und die Insassen des Golfs und des A5 blieben unverletzt. Für die Unfallaufnahme war die Bundesstraße für etwa eine Stunde voll gesperrt. Neben der Polizei waren Rettungsdienst, Feuerwehr und Abschleppunternehmen im Einsatz. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Gifhorn Pressestelle Christoph Nowak Telefon: 05371/980-104 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung über die Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung 2022 im Kreisgebiet MK

Altena / Lüdenscheid / Plettenberg / Meinerzhagen / Kierspe/ Iserlohn (ots) - Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung 2022 im Kreisgebiet MK 1. Messstelle Ort Altena, Hemecker Weg Zeit 13.05.2022, 06:25 Uhr bis 10:50 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 666 Verwarngeldbereich 31 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 6 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 57 km/h 30 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen 2x Durchfahrtverbot 2. Messstelle Ort Lüdenscheid, Fontanestraße Zeit 13.05.2022, 13:25 Uhr bis 16:45 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 477 Verwarngeldbereich 83 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 3 Anzahl der Fahrverbote Höchster Messwert 49 km/h 30 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen 3. Messstelle Ort Altena, Hemecker Weg Zeit 13.05.2022, 17:20 Uhr bis 18:05 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 115 Verwarngeldbereich 10 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 1 Anzahl der Fahrverbote Höchster Messwert 47 km/h 30 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde WAN Bemerkungen 1 x LKW Durchfahrtverbot 4. Messstelle Ort Plettenberg, Lehmkuhler Straße, Grünestr. Zeit 13.05.2022, 13:30 Uhr bis 14:45 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 311 Verwarngeldbereich 22 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 3 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 50 km/h 30 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde HA Bemerkungen 5. Messstelle Ort Meinerzhagen-Hösinghausen, L539, FR Meinerzhagen Zeit 13.05.2022, 16:02 Uhr bis 17:00 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 296 Verwarngeldbereich 6 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 1 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 92 km/h 70 bei km/h außerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart KRAD Zulassungsbehörde Niederlande Bemerkungen 6. Messstelle Ort Kierspe, Kölner Straße, FR Rönsahl Zeit 13.05.2022, 17:38 Uhr bis 18:45 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 315 Verwarngeldbereich 24 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 2 Anzahl der Fahrverbote 1 Höchster Messwert 86 km/h 50 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde GM Bemerkungen 7. Messstelle Ort Iserlohn, Obere Mühle Zeit 14.05.2022, 07:00 Uhr bis 13:30 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 1122 Verwarngeldbereich 219 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 16 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 60 km/h 30 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Sachbeschädigung an zwei Autos

Meine (ots) - Bereits in der Nacht vom 23.04. auf den 24.04. kam es in Meine zu Sachbeschädigungen an geparkten Autos. Die Tatorte liegen in der Bahnhofstraße und am Marktplatz. Unbekannte kletterten auf zwei Autos und beschädigten so Lack und Karosserie. Nach ersten Ermittlungen soll es sich um zwei oder drei Personen mit dunkler Bekleidung gehandelt haben, sie flüchteten mit Fahrrädern in südliche Richtung. Der Gesamtschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Zeugen und Hinweisgeber hierzu wenden sich bitte unter 05304 9123-0 an die Polizei in Meine. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Gifhorn Pressestelle Christoph Nowak Telefon: 05371/980-104 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2